Landesliga - wir sind jetzt auch dabei !!!

1.Damen
      hintere Reihe von links:       Steffi, Sandra, Susanne und Doris
           vorne knieend:         Teamchefin Corina mit Jasmin

 


 

Spielbericht

Tabellenführung mit Unentschieden in Sandharlanden verteidigt

Doris und Cori retten zumindest 1 Punkt!


Auch der FSV Sandharlanden kann die Sportkeglerinnen von GH 1923 nicht stoppen Trotz einem personellen Engpass erkämpfte sich das Team um Corina Neumann im Auswärtsspiel ein 4:4 Unentschieden und sicherte mit dem Tabellenpunkt weiterhin die Spitzenreiterposition. Da Stefanie Kuhn krankheitsbedingt ausfiel, wurde Anita Thüringer aus der 2. Damen-mannschaft eingesetzt. Sie ging gleich in der Startpaarung mit Sandra Weber auf die Bahn. Da auch Weber unter einer Erkältung litt, hatten die Mädels vorsichtshalber noch eine Ersatzfrau in Petto. Wie gut das war, zeigte sich nach dem dritten Durchgang. Den ersten Durchgang konnte Weber noch glücklich mit 1 Holz (124:123) gewinnen, im zweiten unterlag sie mit 119:124 Holz. Nachdem ihre Kräfte auf der dritten Bahn extrem nachließen und sie den Satzpunkt mit 112:132 Holz abgeben musste, entschloss sich Neumann, Weber auszuwechseln. Für sie kam nun Silvia Weber, die das Ruder aber nicht mehr rumreißen konnte. Insgesamt ging der Mannschaftspunkt mit 515:454 Holz an die Gastgeber. Thüringer kam da besser zurecht, sie holte sich das erste Spiel schon mit 136:119 Holz. Auf Bahn zwei und drei hatte ihre Gegnerin die Nase vorn, die sich nicht nur die Satzpunkte, sondern auch 20 Kegelpunkte zurückholte. Damit hatte sie den Vorteil bereits zwei Satzpunkte auf dem Konto und minimale 3 Holz Vorsprung zu haben. Aber Thüringer ließ sich nicht hängen – nach den Vollen (86:84 für Sandharlanden) räumte sie 44:36 Holz. Damit schaffte sie ein 2:2 Satzunentschieden und durch das bessere Gesamtergebnis von 500:497 auch noch den Mannschaftspunkt. Jasmin Weber und Susanne Straub hatten nun zumindest 1 Mannschaftspunkt zu den 58 Minuskegelpunkten im Rücken. Weber punktete konstant in allen Durchgängen und nahm ihrer Gegenspielerin gleichzeitig 43 Kegelpunkte ab (509:466). Das war aber auch bitter nötig, den Straub hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt. Nur im dritten Satz hatte sie überhaupt die Chance auf den Satzpunkt (126:127). Nach 120 Schub hatte sie den Mannschaftspunkt verspielt und 47 Kegelpunkte verloren. Und wieder lag alles in den Händen der Schlusspaarung. Das Zwischenergebnis zeigte 2:2 Mannschaftspunkte und 62 Kegelpunkte im Plus für Sandharlanden. Vor Doris Schwemmer und Corina Neumann lag ein harter Kampf! Für die restliche Mannschaft wurden es vier nervenaufreibende Durchgänge. Schwemmer gewann mit guten 142:128 Holz; Neumann verlor mit knappen 135:137 Holz. Auf der zweiten Bahn gab Schwemmer den Punkt mit 122:123 Holz ab, dafür siegte Neumann mit 133:124 Holz. Nach dem Seitenwechsel lagen die GHer immer noch 42 Holz zurück. Die Hoffnung auf einen Sieg schwand immer mehr, zumal sowohl Schwemmer wie auch Neumann ihre dritten Spiele verloren. Schwemmer fehlten 4 Holz; Neumann 7 für den Satzpunkt. Damit hatte sich der Rückstand wieder auf 53 Kegelpunkte erhöht. Positiv am momentanen Stand beider Paarungen war jedoch, dass Schwemmer in ihrem Match 9 Holz Vorsprung hatte, Neumann lag gleichauf mit ihrer Gegnerin (je 404 Holz). Dadurch war für beide der Mannschaftspunkt noch möglich und damit zumindest ein Gesamtunentschieden beider Teams. Die Kontrahentin von Schwemmer setzte sie allerdings mit 92:87 Holz ins Volle unter Druck. Neumann hatte mit 89:86 Holz die etwas bessere Position. Im Räumen bewiesen beide Lauferinnen dann ihren enormen Kampfgeist. Schwemmer überzeugte mit 44:26 Holz, wodurch sie ihren zweiten Satzpunkt und dank ihrem Gesamtergebnis von 523:501 auch den Mannschaftspunkt an Land zog. Neumann erzielte sogar 54:36 Holz im Räumen. Auch sie hatte damit ihren zweiten Satzpunkt erkämpft. Mit dem besten Endergebnis des Wettkampfes von 547:526 Holz belohnte auch sie sich mit einem Mannschaftspunkt. Bis auf 19 Kegelpunkte war das Schlussduo an das Gesamtergebnis der Gäste heran-gekommen. Deshalb mussten sich beide Teams die Tabellenpunkte teilen. Sandharlanden bekam 1 Punkt für 2 Mannschaftspunkte und das bessere Gesamtkegelergebnis (3021:3002); GH 1923 einen Punkt für 4 Mannschaftspunkte. In der Tabelle liegen die Laufer Mädels nun 2 Punkte vor BSC Regensburg auf dem 1. Platz. Am heutigen Samstag kommt das Tabellenschlusslicht – RW Pleystein 1 – nach Lauf. 

Der Spieltag in Zahlen:

FSV Sandharlanden Gut Holz 1923/TSV Lauf
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Elisabeth Dietz 83 36 4 119 0.0 0.0 1.0 1.0 136 2 50 86 Anita Thüringer
90 35 4 125 1.0 0.0 108 5 26 82
80 51 1 131 1.0 0.0 128 2 35 93
86 36 1 122 0.0 1.0 128 3 44 84
339 158 10 497 2.0 2.0 500 12 155 345
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Erika Lanzl 88 35 2 123 0.0 1.0 0.0 1.0 124 3 27 97 Sandra Weber


Silvia Weber
82 42 3 124 1.0 0.0 119 4 36 83
89 43 1 132 1.0 0.0 112 5 23 89
83 53 1 136 1.0 0.0 99 4 32 67
342 173 7 515 3.0 1.0 454 16 118 336
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Kathrin Lanzl 82 18 6 100 0.0 0.0 1.0 1.0 124 1 34 90 Jasmin Weber
84 33 1 117 0.0 1.0 118 3 36 82
87 40 2 127 0.0 1.0 138 0 41 97
77 45 2 122 0.0 1.0 129 0 43 86
330 136 11 466 0.0 4.0 509 4 154 355
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Theresa Schalk 84 41 0 125 1.0 1.0 0.0 0.0 119 3 26 93 Susanne Straub
84 53 1 137 1.0 0.0 111 3 33 78
91 36 2 127 1.0 0.0 126 1 42 84
91 36 2 127 1.0 0.0 113 1 34 79
350 166 5 516 4.0 0.0 469 8 135 334
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Monika Klingshirn 84 44 2 128 0.0 0.0 1.0 1.0 142 1 51 91 Doris Schwemmer
87 36 3 123 1.0 0.0 122 3 43 79
97 35 2 132 1.0 0.0 128 1 36 92
92 26 5 118 0.0 1.0 131 0 44 87
360 141 12 501 2.0 2.0 523 5 174 349
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Anette Zellner 94 43 0 137 1.0 0.0 1.0 0.0 135 1 42 93 Corina Neumann
97 27 1 124 0.0 1.0 133 2 53 80
91 52 1 143 1.0 0.0 136 0 44 92
86 36 1 122 0.0 1.0 143 0 54 89
368 158 3 526 2.0 2.0 547 3 193 354
TP : 1 3021 13.0 4.0 4.0 11.0 3002 TP : 1




Nach ihrem Aufstieg in die Landesliga starten die Mädels wie gehabt in der selben Formation mit nur 6 Spielerinnen.
Falls nötig, stehen ihnen jedoch Aushilfen aus der 2. bzw. 3. Mannschaft zur Verfügung.



******************************************************************





In die Saison 2016/2017 startet unsere 1. Frauenmannschaft offiziell nur mit sechs Frauen

 

von links nach rechts :
Susanne, Jasmin, Doris, Sandra und Teamchefin Corina
(Stefanie fehlt)

 

 

 


Spielbericht

Tabellenführung mit Unentschieden in Sandharlanden verteidigt

Doris und Cori retten zumindest 1 Punkt!


Auch der FSV Sandharlanden kann die Sportkeglerinnen von GH 1923 nicht stoppen Trotz einem personellen Engpass erkämpfte sich das Team um Corina Neumann im Auswärtsspiel ein 4:4 Unentschieden und sicherte mit dem Tabellenpunkt weiterhin die Spitzenreiterposition. Da Stefanie Kuhn krankheitsbedingt ausfiel, wurde Anita Thüringer aus der 2. Damen-mannschaft eingesetzt. Sie ging gleich in der Startpaarung mit Sandra Weber auf die Bahn. Da auch Weber unter einer Erkältung litt, hatten die Mädels vorsichtshalber noch eine Ersatzfrau in Petto. Wie gut das war, zeigte sich nach dem dritten Durchgang. Den ersten Durchgang konnte Weber noch glücklich mit 1 Holz (124:123) gewinnen, im zweiten unterlag sie mit 119:124 Holz. Nachdem ihre Kräfte auf der dritten Bahn extrem nachließen und sie den Satzpunkt mit 112:132 Holz abgeben musste, entschloss sich Neumann, Weber auszuwechseln. Für sie kam nun Silvia Weber, die das Ruder aber nicht mehr rumreißen konnte. Insgesamt ging der Mannschaftspunkt mit 515:454 Holz an die Gastgeber. Thüringer kam da besser zurecht, sie holte sich das erste Spiel schon mit 136:119 Holz. Auf Bahn zwei und drei hatte ihre Gegnerin die Nase vorn, die sich nicht nur die Satzpunkte, sondern auch 20 Kegelpunkte zurückholte. Damit hatte sie den Vorteil bereits zwei Satzpunkte auf dem Konto und minimale 3 Holz Vorsprung zu haben. Aber Thüringer ließ sich nicht hängen – nach den Vollen (86:84 für Sandharlanden) räumte sie 44:36 Holz. Damit schaffte sie ein 2:2 Satzunentschieden und durch das bessere Gesamtergebnis von 500:497 auch noch den Mannschaftspunkt. Jasmin Weber und Susanne Straub hatten nun zumindest 1 Mannschaftspunkt zu den 58 Minuskegelpunkten im Rücken. Weber punktete konstant in allen Durchgängen und nahm ihrer Gegenspielerin gleichzeitig 43 Kegelpunkte ab (509:466). Das war aber auch bitter nötig, den Straub hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt. Nur im dritten Satz hatte sie überhaupt die Chance auf den Satzpunkt (126:127). Nach 120 Schub hatte sie den Mannschaftspunkt verspielt und 47 Kegelpunkte verloren. Und wieder lag alles in den Händen der Schlusspaarung. Das Zwischenergebnis zeigte 2:2 Mannschaftspunkte und 62 Kegelpunkte im Plus für Sandharlanden. Vor Doris Schwemmer und Corina Neumann lag ein harter Kampf! Für die restliche Mannschaft wurden es vier nervenaufreibende Durchgänge. Schwemmer gewann mit guten 142:128 Holz; Neumann verlor mit knappen 135:137 Holz. Auf der zweiten Bahn gab Schwemmer den Punkt mit 122:123 Holz ab, dafür siegte Neumann mit 133:124 Holz. Nach dem Seitenwechsel lagen die GHer immer noch 42 Holz zurück. Die Hoffnung auf einen Sieg schwand immer mehr, zumal sowohl Schwemmer wie auch Neumann ihre dritten Spiele verloren. Schwemmer fehlten 4 Holz; Neumann 7 für den Satzpunkt. Damit hatte sich der Rückstand wieder auf 53 Kegelpunkte erhöht. Positiv am momentanen Stand beider Paarungen war jedoch, dass Schwemmer in ihrem Match 9 Holz Vorsprung hatte, Neumann lag gleichauf mit ihrer Gegnerin (je 404 Holz). Dadurch war für beide der Mannschaftspunkt noch möglich und damit zumindest ein Gesamtunentschieden beider Teams. Die Kontrahentin von Schwemmer setzte sie allerdings mit 92:87 Holz ins Volle unter Druck. Neumann hatte mit 89:86 Holz die etwas bessere Position. Im Räumen bewiesen beide Lauferinnen dann ihren enormen Kampfgeist. Schwemmer überzeugte mit 44:26 Holz, wodurch sie ihren zweiten Satzpunkt und dank ihrem Gesamtergebnis von 523:501 auch den Mannschaftspunkt an Land zog. Neumann erzielte sogar 54:36 Holz im Räumen. Auch sie hatte damit ihren zweiten Satzpunkt erkämpft. Mit dem besten Endergebnis des Wettkampfes von 547:526 Holz belohnte auch sie sich mit einem Mannschaftspunkt. Bis auf 19 Kegelpunkte war das Schlussduo an das Gesamtergebnis der Gäste heran-gekommen. Deshalb mussten sich beide Teams die Tabellenpunkte teilen. Sandharlanden bekam 1 Punkt für 2 Mannschaftspunkte und das bessere Gesamtkegelergebnis (3021:3002); GH 1923 einen Punkt für 4 Mannschaftspunkte. In der Tabelle liegen die Laufer Mädels nun 2 Punkte vor BSC Regensburg auf dem 1. Platz. Am heutigen Samstag kommt das Tabellenschlusslicht – RW Pleystein 1 – nach Lauf. 

Der Spieltag in Zahlen:

FSV Sandharlanden Gut Holz 1923/TSV Lauf
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Elisabeth Dietz 83 36 4 119 0.0 0.0 1.0 1.0 136 2 50 86 Anita Thüringer
90 35 4 125 1.0 0.0 108 5 26 82
80 51 1 131 1.0 0.0 128 2 35 93
86 36 1 122 0.0 1.0 128 3 44 84
339 158 10 497 2.0 2.0 500 12 155 345
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Erika Lanzl 88 35 2 123 0.0 1.0 0.0 1.0 124 3 27 97 Sandra Weber


Silvia Weber
82 42 3 124 1.0 0.0 119 4 36 83
89 43 1 132 1.0 0.0 112 5 23 89
83 53 1 136 1.0 0.0 99 4 32 67
342 173 7 515 3.0 1.0 454 16 118 336
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Kathrin Lanzl 82 18 6 100 0.0 0.0 1.0 1.0 124 1 34 90 Jasmin Weber
84 33 1 117 0.0 1.0 118 3 36 82
87 40 2 127 0.0 1.0 138 0 41 97
77 45 2 122 0.0 1.0 129 0 43 86
330 136 11 466 0.0 4.0 509 4 154 355
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Theresa Schalk 84 41 0 125 1.0 1.0 0.0 0.0 119 3 26 93 Susanne Straub
84 53 1 137 1.0 0.0 111 3 33 78
91 36 2 127 1.0 0.0 126 1 42 84
91 36 2 127 1.0 0.0 113 1 34 79
350 166 5 516 4.0 0.0 469 8 135 334
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Monika Klingshirn 84 44 2 128 0.0 0.0 1.0 1.0 142 1 51 91 Doris Schwemmer
87 36 3 123 1.0 0.0 122 3 43 79
97 35 2 132 1.0 0.0 128 1 36 92
92 26 5 118 0.0 1.0 131 0 44 87
360 141 12 501 2.0 2.0 523 5 174 349
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Anette Zellner 94 43 0 137 1.0 0.0 1.0 0.0 135 1 42 93 Corina Neumann
97 27 1 124 0.0 1.0 133 2 53 80
91 52 1 143 1.0 0.0 136 0 44 92
86 36 1 122 0.0 1.0 143 0 54 89
368 158 3 526 2.0 2.0 547 3 193 354
TP : 1 3021 13.0 4.0 4.0 11.0 3002 TP : 1


 

 

 *****************************************************************************************

Das ist unsere 1. Frauenmannschaft

 

In der Saison 2015/2016 geht das Team der 1. Frauen leicht verändert an den Start.
Stefanie Kuhn, Neuzugang mit Kegelerfahrung aus Jugendzeiten, verstärkt die Mannschaft.
Anita Thüringer ist zwar neue Mannschaftsführerin, spielt aber erst mal für die 2. Frauenmannschaft.

 

 



                                                                ***********************************************************************

 


2012/2013 haben sie den Aufstieg in die Bezirksoberliga Mittelfranken  geschafft.

 

1. Frauen

Mannschaftsführerin Corina Neumann kann auch in dieser Saison auf ihr starkes Team zählen, welches mit ihr zusammen auf Punktejagd geht!

 


 


  

2014/2015 ist bereits die zweite Saison, in der die Frauenmannschaft im neuen 120-Kugel-Modus spielt. Inzwischen haben sich alle an das neue System gewöhnt und die Mannschaft belegt punktemäßig einen Platz im vorderen Drittel der BOL-Tabelle